Suche
Kinder Jugendliche Erwachsene Familien Sprachen Gruppen
Häuser 
Über uns 
Service 
News 
Impressum 
> Startseite > über uns > Was bedeutet FENNEK ?

Fennek - der Wüstenfuchs
Heimisch ist der Fennek -Fennecus zerda- in den Wüsten Nordafrikas und der arabischen Halbinsel. Er ist mit nur knapp 20 Zentimeter Schulterhöhe und einem Maximalgewicht von 1,5 Kilogramm (beim Rüden) der kleinste Vertreter der Wildhunde. Auffällig dagegen sind seine ca. 15 Zentimeter riesigen Ohren, mit denen er nicht nur den Sand belauscht, sondern die ihm auch als Klimaanlage bei hitzigen Jagden dienen. Der Wüstenfuchs hat seine aktivsten und lebendigsten Stunden in der Nacht. In dieser Zeit geht er auf die Pirsch. Mit seinen großen Augen kann er sich selbst bei Sternenlicht sehr gut orientieren und mit seinen dichtbehaarten Fußsohlen bewegt sich der Fennek schnell und lautlos im Wüstensand. Zu seinen Speisen gehören Insekten und Skinke (Glattechsen). Am Tag hält er sich mit seiner Familie in seinem unterirdischen, bis zu einem halben Meter tiefen Bau auf. Auch wenn der Fennek alleine auf die Jagd geht, so ist er doch ausgesprochen gesellig.

Oft sind die Baue mehrerer Familien miteinander verbunden. Die Paarungszeit ist in den Monaten Januar bis März. Nach 50 Tagen wirft die Füchsin bis zu vier Welpen. Bis sich die Welpen selbst versorgen können, vergehen neun Monate solange kümmern sich die Eltern oder die Geschwister um die Nachkommen.

Seine naürlichen Feinde sind die Greifvögel, seit einiger Zeit auch zunehmend der Mensch. Denn der pfiffige "Wüstensohn" sieht niedlich aus und läßt sich leicht zähmen. Inzwischen fällt der Fennek unter die Bestimmungen des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommens.

(vgl. auch GEO Nr. IV 1992 von Uwe George)
Fennek (Wüstenfuchs)
Fennek (Wüstenfuchs)
-unser- Fennek
-unser- Fennek
Lage Fennek-Reisen GmbH bei Stadtplan Berlin.deKontakt Fennek-Reisen